Creative Balloons | MIG Fonds 16 | MIG Fonds 16

Ultradünne Polyurethan-Ballons für Anwendungen in der Intensivmedizin

Creative Balloons

Medizintechnik



Creative Balloons forscht seit mehr als 13 Jahren an der Herstellung von ultradünnen Ballons aus Polyurethan (PUR) für Anwendungen in der Medizintechnik. Solche Ballons ermöglichen eine einzigartige Kombination aus mechanischer Robustheit und Formtreue, maximaler Dichtungsfähigkeit und Tragekomfort. Damit erschließen sie ein ganzes Portfolio an High-Performance-Kathetern für die Intensivmedizin.

Daten & Fakten
Beteiligungszeitraum:

Februar 2021

Co-Investoren:

Wellington Partners, Salvia (Family Office Helmut Jeggle)

Fonds:

MIG Fonds 16

»Als ich das Produkt von Creative Balloons das erste Mal gesehen habe, wusste ich sofort, ich habe eine Transformation vor mir liegen. Ich habe eine Technologie vor mir, die in der Lage ist, den Markt zu verändern. Die Dichtigkeit und weitere Eigenschaften katapultiert das Produkt in eine komplett neue Sphäre. Das spannende an der Erkenntnis war, dass sie sonst keiner hatte.«

Frank Gehres,
CEO Creative Balloons


Alleinstellungsmerkmal

Die verbesserte Patientenversorgung durch die Nutzung der innovativen Ballons des Unternehmens führt zu medizinischen Vorteilen, verbesserter Hygiene und entlastet die Arbeit des Pflegepersonals erheblich. Das erste in Deutschland bereits vermarktete System hyghtec® wird bereits sehr erfolgreich bei der Behandlung von Intensivpatienten eingesetzt.


Kontakt

Creative Balloons GmbH
Bruchsaler Straße 22
DE-68753 Waghäusel

www.creativeballoons.de

Daten & Fakten
Beteiligungszeitraum:

Februar 2021

Co-Investoren:

Wellington Partners, Salvia (Family Office Helmut Jeggle)

Fonds:

MIG Fonds 16

»Als ich das Produkt von Creative Balloons das erste Mal gesehen habe, wusste ich sofort, ich habe eine Transformation vor mir liegen. Ich habe eine Technologie vor mir, die in der Lage ist, den Markt zu verändern. Die Dichtigkeit und weitere Eigenschaften katapultiert das Produkt in eine komplett neue Sphäre. Das spannende an der Erkenntnis war, dass sie sonst keiner hatte.«

Frank Gehres,
CEO Creative Balloons