Digital Health | MIG Fonds 16 | MIG Fonds 16

Digital Health

Heilmethoden und Gesundheitsversorgung müssen sich den wachsenden Anforderungen der Gesellschaft anpassen.

187

Milliarden Euro Marktvolumen im Digital Health Bereich werden für das kommende Jahr erwartet.

ca. 600.000

Krankenhausinfektionen entstehen aktuellen Schätzungen zufolge jährlich in Deutschland.

50 %

der Bevölkerung benutzen bereits Digital Health Apps.

76 %

der User sind mithilfe digitaler Gesundheitsversorgung nachweislich gesünder geworden.

Aktuelle Beteiligungs­unternehmen der Branche

temedica

Digitale Medizinprodukte zur Begleitung entlang des Heilungsverlaufs von Patienten

temedica

Digitale Medizinprodukte zur Begleitung entlang des Heilungsverlaufs von Patienten

Temedica

Digital Health

Digitale Medizinprodukte zur Begleitung entlang des Heilungsverlaufs von Patienten

Temedica entwickelt digitale Medizinprodukte, die sich an Patienten zu Begleitung entlang Ihres Heilungsverlauf und zu Sicherstellung einer nachhaltigen medizinischen Versorgung richten.


Daten & Fakten
Beteiligungszeitraum:

Seit Januar 2020

Co-Investoren:

Santo Venture Capital, G+J Digital Ventures, Bernard Wendeln und Business Angels

Fonds:

MIG 2, 8, 10, 12, 16

87 %

nutzen mindestens ein digitales Angebot für ihr Gesundheitsmanagement.

> 300

Tsd. Gesundheits-Apps sind weltweit in den App Stores verfügbar. Jeden Tag werden es 200 mehr.

15 %

beträgt das jährliche Wachstum des Marktes für digitale Gesundheitslösungen.

> 600

Mrd. US-Dollar beträgt das weltweite Potential, das sich durch digitale Gesundheitslösungen ergibt.



Alleinstellungsmerkmal

In vielen Fällen können Pharmaprodukte alleine den Zustand von kranken Patienten nicht verbessern. Dazu bedarf es Verhaltensänderungen und Begleitung der Therapie. Temedica entwickelt in verschiedenen Indikationen Lösungen, die Patienten helfen. Diese werden teilweise mit Partnern entwickelt, fokussieren sich aber immer auf medizinische Evidenz. Das Unternehmen hat zwei Alleinstellungsmerkmale. Erstens können durch eine breitere Aufstellung die digitale Medizinprodukte schneller und effizienter in den Markt gebracht werden, als bei Unternehmen, die sich nur auf eine Indikation fokussieren, da es gewisse Gemeinsamkeiten zwischen Lösungen gibt (z.B. technisch oder in den regulatorischen oder klinischen Pfaden). Zweitens nutzt Temedica intelligente Erkenntnisse aus medizinischen Daten aus der ‚realen Welt‘ (aus der Interaktion mit Patienten und dem Umfeld), um bisher unbekannte Einblicke in Zusammenhänge rund um das Auftreten von Krankheiten und Symptomen zu generieren.



Kontakt

Temedica GmbH
Paul-Heyse-Str. 27
80336 München

temedica.com

Daten & Fakten
Beteiligungszeitraum:

Seit Januar 2020

Co-Investoren:

Santo Venture Capital, G+J Digital Ventures, Bernard Wendeln und Business Angels

Fonds:

MIG 2, 8, 10, 12, 16

87 %

nutzen mindestens ein digitales Angebot für ihr Gesundheitsmanagement.

> 300

Tsd. Gesundheits-Apps sind weltweit in den App Stores verfügbar. Jeden Tag werden es 200 mehr.

15 %

beträgt das jährliche Wachstum des Marktes für digitale Gesundheitslösungen.

> 600

Mrd. US-Dollar beträgt das weltweite Potential, das sich durch digitale Gesundheitslösungen ergibt.

Beteiligungszeitraum:

Seit Januar 2020

Co-Investoren:

Santo Venture Capital, G+J Digital Ventures, Bernard Wendeln und Business Angels

Fonds:

MIG 2, 8, 10, 12, 16


87 %

nutzen mindestens ein digitales Angebot für ihr Gesundheitsmanagement.

> 300

Tsd. Gesundheits-Apps sind weltweit in den App Stores verfügbar. Jeden Tag werden es 200 mehr.


15 %

beträgt das jährliche Wachstum des Marktes für digitale Gesundheitslösungen.

> 600

Mrd. US-Dollar beträgt das weltweite Potential, das sich durch digitale Gesundheitslösungen ergibt.


Jetzt unverbindlich
Infomaterial anfordern.

Sie haben Rückfragen zum MIG Fonds 16
oder möchten einfach mehr über die Investition erfahren?
Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich.

MIG 16 | Jetzt unverbindlich informieren